Narbenbehandlung

Narben tendieren dazu sich im Laufe der Zeit zusammenzuziehen, aufzuwerfen oder mit dem darunterliegenden Bindegewebe zu verkleben, also Kontraktionen, Keloide oder Adhäsionen zu bilden.

Intensive Narbenmassage, -dehnung, -abhebung, -kompression, -mobilisation und -entstörung können dies verhindern.

Bei Erwachsenen beträgt die “Narben-Reifung” ca. ein Jahr, bei Kindern bis zu zwei Jahren. In dieser Zeit ist das Narbengewebe noch vermehrt durchblutet und gerötet und kann durch Narbenbehandlungsmaßnahmen am besten positiv beeinflusst werden.